Waldling

- Der Blog

Ihr seid alle Idioten zu glauben, aus Eurer Erfahrung etwas lernen zu können, ich ziehe es vor, aus den Fehlern anderer zu lernen, um eigene Fehler zu vermeiden. -Otto von Bismarck

Login
RSS
Impressum

Sprachbarriere

Ich hab ja nun wirklich kein Problem damit, wenn jemand nach Deutschland zieht und nicht sofort perfekt Deutsch spricht. Das tun ja schon die meisten Deutschen nicht, vor allem hier in Bayern...
Dass dann aber jemand, der hier schon 5 Jahre wohnt, 3 Kinder aufzieht und auch noch ein Weilchen bleiben kann neben "Hallo", "Tschüss" und sehr wenig weiteren, meist unfreundlichen, Worten sich nicht verständigen kann finde ich komisch.
So heute bei einer Kundin, ein freundliches "Hallo, nur italienisch" zur Begrüßung ist schonmal nicht so gut, dass 3 Kinder rumlaufen die 2-6 sind und somit eigentlich im Kindergarten sein sollten... naja, dass die dann auch kein Wort mit mir wechseln können eher beunruhigend. Nichts gegen die Wurzeln, ich begrüße es durchaus, dass die Kinder die Sprache der Vorfahren auch lernen, aber zumindest soviel soziale Interaktion, die Kinder in den Kindergarten zu schicken, mit ihnen raus gehen, wo sie vllt von Nachbarn etwas aufschnappen, es muss ja nicht akzentfrei oder gar perfektes Hochdeutsch sein, aber so ein bisschen wäre schon nett.
Wenn dann auch noch dazu kommt, dass die Kundin nicht begreifen will, dass bei uns das Internetsignal aus der Fernsehdose kommt und mir die Telekomkabel nunmal wirklich nichts bringen, eine dolmetschende Freundin von ihr am Telefon auch nicht wirklich was bringt, weil spätestens bei Begriffen wie "Fernsehdose", "Verstärker im Keller" oder "Kabelweg" nunmal auch jeder normale Sprachkurs versagt, ja dann muss ich eben aufgeben.
Ich würde doch nie auf die Idee kommen, nach Italien zu ziehen und dann einen Dienstleister zu bestellen, von dem ich dann erwarte, dass er mit mir deutsch sprechen kann, entweder ich gebe das beim Termin ausmachen gleich an, oder ich schau, dass jemand mit vor Ort ist, der übersetzen kann, manche, gerade technische, Dinge sind einfach einfacher erklärt, wenn man gleichzeitig was zeigen kann. Das ist nur leider nicht möglich, wenn ich nicht weiß, was die beiden gerade am Telefon besprechen.
So musste ich unverrichteter Dinge wieder fahren und darauf hoffen, dass die Disposition für einen neuen Termin einen italienischen Techniker auftreibt, aber 5 Stunden für etwas zu brauchen was in einer erledigt wäre, nur weil jede Verständigung versagt (und die Kundin auch nicht gewirkt hat als wäre sie bereit sich zumindest zu bemühen) das geht nun wirklich nicht.

Von waldling am 18.09.2013 Trackback